Kategorien

Archiv


15. März 2015

Nichts für Geniesser und Ästheten

von 

Seit Mitte Oktober stehen wir mehr oder weniger regelmässig auf dem Eis und da freut man sich doch, dass man bald das muffige Hockey-Equipment wegräumen und sich auf einen tollen Frühling und Sommer einstellen kann.

Beim letzten Saisonspiel mussten wir ausgerechnet gegen den Leader ran. Man kann vermutlich schon behaupten, dass die Nord Star Flames nicht unbedingt zu unseren bevorzugten Gegnern gehören. Wie auch immer, das Spiel begann ganz ordentlich und eigentlich ziemlich ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Flames. Kurz vor Drittelsende krachte es aber gewaltig vor unserer Spielerbank. Dank einer unsinnigen und völlig überflüssigen Aktion eines Gegners, donnerte Mäge kopfvoran in die Bande und sah plötzlich nur noch Sterne und andere undefinierbaren Gebilde. Für uns unverständlich, dass der Spieler für diese Aktion nicht unter die Dusche geschickt wurde. Diese Szene erhitzte nun verständlicherweise die Gemüter und es entwickelt sich ein eher unschönes Spiel. Kleinere und grössere Provokationen gab es nun hüben wie drüben. Nicht unbedingt etwas, was man an einem sonnigen Sonntagmorgen (zur besten Kirchengängerzeit notabene) im Überfluss braucht. Die Partie ging dann aber doch irgendwie noch zu Ende. Trotz diesem durchzogenen Abschluss, war diese Saison so erfolgreich wie seit Jahren nicht mehr. Es gab viele tolle und faire Spiele und unsere Bilanz kann sich wirklich sehen lassen. Gut gemacht Jungs!

 

Weitere Informationen

  • Resultat: Nord Star Flames vs Goldküschte-Express 8:3 (1:0, 4:2, 3:1)
  • Ort/Datum: Bäretswil, 15.03.2015, 10:15h
  • Aufstellung:
    T:  Winny 
    V: Flo, Frank, Rico, Milan, Oli
    S1:  Schmigi, Gustl, Yves 
    S2: Corrado, JF, Mäge
    S3: Anton, Sämi, Lolo
  • Torschützen: Yves, Schmigi, Anton
  • Strafminuten: Milan (16), Oli (2), Flo (2)
Mehr in dieser Kategorie: Auftakt nach Mass »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.