Kategorien

Archiv


18. Dezember 2014

Schlafwageneishockey

von 

Tempo suchte man vergeblich. Ein langsames Spiel, welches die ohnehin nicht anwesenden Zuschauer bestimmt nicht von den Sitzen gerissen hätte.

Das Spiel begann wie immer spät abends aber das sind wir ja uns seit vielen Jahren ja gewohnt. Vielleicht hemmte uns die Aussicht, bald überdurchschnittlich viele Kalorien reinhauen zu müssen bzw. zu dürfen oder vielleicht liefen unsere Körper bereits schon im «Weihnachts-nixtun-Sofa-Hängermodus». Wie auch immer, gut war unsere Leistung gestern nicht. Wir hatten zwar unzählige Chancen, scheiterten aber immer wieder am starken Gästetorhüter, am Bedürfnis der Schiris das Spiel trotz freiliegender Scheibe vorzeitig zu unterbrechen oder ganz einfach an unserem Unvermögen. Und dann kommt es so, wie es in solchen Situation immer kommt: wer sie nicht macht kriegt sie eben selbst. Aber dank Milan’s Donnerschuss Sekunden vor dem Abpfiff sicherten wir uns immerhin noch einen Punkt. Zwei hätten es eigentlich sein müssen aber wir wollen ja, speziell in dieser besinnlichen Zeit, nicht unverschämt sein…

Weitere Informationen

  • Resultat: Goldküschte-Express vs Züri Gladiators 3:3 (2:2, 0:0, 1:1)
  • Ort/Datum: Wetzikon, 18.12.2014, 21:45h
  • Aufstellung:
    T:  Winny
    V1: Milan, Flo
    V2: Oli, Rico
    Center:  Gustl, Sämi
    Flügel: Lolo, Schnuppe, Anton, Ramon, Yves, Corrado
  • Torschützen: Lolo, Gustl, Milan
  • Strafminuten: Ramon (27), Milan (2), Oli (2), Schnuppe (2), Lolo (2)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.