Kategorien

Archiv


10. Januar 2013

Ludis Comeback überstrahlte alles

von 

Das Spiel wird mit Bestimmtheit nicht als Knüller in die ZEP-Geschichte eingehen. Das Niveau war dafür einfach zu schlecht und entsprach ziemlich genau der Stärkeklasse unserer ZEP-Gruppe und auch der Tabellenlage der beiden Teams.

Das Highlight des Abends war ohne Zweifel das grosse Comeback unseres Walliser Urgesteins Ludi. Nach einigen Saisons Abstinenz will er es nochmals wissen und mit seinen legendären Flippässen uns zu neuen Höhenflügen antreiben. Die Pässe gelangen und auch sonst wurde Ludi den hohen Erwartungen gerecht und zeigte ein gelungenes Spiel. Die Partie begann für uns sowieso ganz erfreulich. Wir liessen dem Gegner kaum eine Chance zu und kamen selbst zu unglaublich vielen Möglichkeiten. Der starke, unkonventionell spielende Goalie der Bumerangs zeigte aber eine klasse Leistung und eine 3:0 Führung nach 20 Minuten war definitiv zu wenig. Da hätten wir viel mehr Treffer erzielen müssen. In der Folge verloren wir dann aber so ziemlich den Faden und spielten viel zu kompliziert und umständlich. Nicht gut für uns, wenn wir zu viel Platz haben und klar führen. So stand es dann im letzten Drittel plötzlich nur noch 4:2 und unsere Leistung wurde immer schwächer und schwächer. An der Luft lag es kaum, das Tempo war dermassen langsam. Tinu, notabene mit einem raffinierten Backhand Schieber, erhöhte dann aber auf 5:2 und die Sache war nun gegessen. Immerhin gewonnen und das haben wir ja schliesslich in dieser Saison nicht allzu oft.

Weitere Informationen

  • Resultat: Goldküschte-Express - Züri-Bumerangs 5:2 (3:0, 1:0, 1:2)
  • Ort/Datum: Wetzikon, 10.01.2013, 21:30h
  • Aufstellung:
    T:  Ricco
    V: Rico, Oli, Flo
    S1:  Chrigi, JF, Tinu
    S2: Anton, Dave, Mäge
    S3: Ludi, Corrado, Roman
  • Torschützen: Schnuppe (2), JF, Tinu, Dave
  • Strafminuten: Mäge (2), Roman (2), Flo (2)

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.