Kategorien

Archiv


18. Oktober 2012

Eine deftige Klatsche beim Saisonauftakt

von 

Saisonauftaktspiele sind für uns nie einfach, haben doch schätzungsweise von den letzten 15 mindestens 13 verloren. Auch gestern konnten wir diese miserable Serie nicht verbessern, wir wurden sogar regelrecht abgeschlachtet.

Nun, die Hoffnung vor dem Spiel war aber so oder so eher bescheiden. Praktisch alle standen zum 1. Mal nach mehreren Monaten auf dem Eis und ein Sommertraining existiert nicht. Rund 95% von uns ziehen es vor, zentnerweise Fleisch auf dem Grill zu braten als sich regelmässig zu bewegen, geschweige denn bewusst an der Fitness zu arbeiten. So konnte man keine Wunder erwarten und es kam so wie es kommen musste.

Im ersten Abschnitt hielten wir noch so einigermassen mit, obwohl die Gladiators überlegen waren. Ein 0:2 liess aber immerhin noch alle Möglichkeiten offen. Nach dem 2. Drittel sah dann aber bereits alles zappendüster aus und das Spiel entwickelte sich zu einem Debakel für uns. Nix ging und wir beschäftigten uns vor allem mit uns selbst. Immerhin. Schwed startet dann auch seinen Kleinkrieg mit dem hoffnungsvollen Nachwuchsschiri und wurde gleich viermal hintereinander auf die Strafbank wegen Behinderung geschickt. Unbestritten DAS Highlight das Spiels. Immerhin skorten wir dann noch 2 Goals durch Rückkehrer Tinu und durch einen sehenswert verwandelten Penalty von Mr 99,1%. Kompliment auch an den Gegner, sie zogen ihr Spiel gnadenlos durch und feierten jeden Treffen mit einer grossen Euphorie. Schön wenn man sich noch so freuen kann. Fazit: bereits nach dem 1. Spiel muss man sagen…es kann nur besser werden.

Weitere Informationen

  • Resultat: Goldküschte-Express - Züri Gladiators 2:10 (0:2, 0:6, 2:2)
  • Ort/Datum: Wetzikon, 18.10.2012, 21:30h
  • Aufstellung:
    T:  Nägi
    V1: Rico, Schmigi
    V2: Corrado, Oli
    S1:  Schwed, Gustl, Tinu
    S2: Lolo, Dave, Mäge
    S3: Roman, Mark
  • Torschützen: Tinu, Gustl
  • Strafminuten: Schwed (8), Schmigi (2), Oli (10)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.