Kategorien

Archiv


8. März 2012

Furioses Startdrittel

von 

Nachdem wir vor Wochenfrist gegen denselben Gegner doch arg untendurch mussten und 12 Tore kassierten, lief es im Rückspiel doch ein paar Stufen besser. Dank eines erstaunlichen Startdrittels schlugen wir Absolut Zürich überraschend mit 6:4.

Mag sein, dass und der Gegner doch etwas zu sehr auf die leichte Schulter nahm, wer kann das aber auch nach dem letzten Spiel den Jungs verübeln. So stand es doch tatsächlich nach der 1. Periode 5:0 für uns. Schwed erzielte einen lupenreinen Hattrick und unsere Chancenauswertung konnte sich definitiv sehen lassen. Trotz des bemerkenswert grossen Vorsprungs trauten wir der Sache aber noch lange nicht. Zu oft haben wir schon grosse Vorsprünge verspielt und immerhin befand sich auch der Ligatopskorer in den Reihen von Absolut. Und siehe da, unser Gegner gab im 2. Drittel mehr Gas und skorte dann auch gleich zwei Tore. Unser Vorsprung schmolz wie Camembert unter dem Bunsenbrenner aber noch lagen wir vorne. Irgendwie habe wir es aber dann geschafft, die Kontrolle wieder einigermassen zu finden und wir hielten den Vorsprung bis in die 2. Pause. Und auch im letzten Drittel lief es ähnlich. Unsere Luft wurde zwar langsam knapp aber wir fighteten vorbildlich und kontrollierten das Spiel so gut es eben ging. Und es ging nicht schlecht und wir retteten unser Polster über die Zeit. So kamen wir unverhofft zu zwei Punkten. Ist doch ganz erfreulich, die Saison so zu beenden!

Weitere Informationen

  • Resultat: Goldküschte-Express - Absolut Zürich 6:4 (5:0, 0:2, 1:2)
  • Ort/Datum: Wetzikon, 08.03.2012, 20:15h
  • Aufstellung:
    T:  Nägi
    V: Rico, Rico, Oli
    S1:  Schwed, Dave, Lolo, Roman, Schmigi
  • Torschützen: Schwed (3), Roman, Flo, Lolo
  • Strafminuten: Schwed (4), Oli (4), Schmigi (2)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.