Kategorien

Archiv


1. Dezember 2011

Es hätte noch schlimmer kommen können

von 

Man soll ein Spiel nie im Voraus abschreiben, dass es aber gegen die Highlanders kaum reichen würde, war schon im Vorfeld klar.

Mit dem letzten Aufgebot (wo waren alle anderen???) versuchten wir den Schaden einigermassen in Grenzen zu halten. Offensiv konnten wir wenig bis nichts erwarten, fehlten doch unsere «Skorer» fast komplett. Das soll aber natürlich keine oder nur eine kleine Ausrede sein...Schlechter konnte das Spiel dann auch gar nicht beginnen. Bully, ein Gegner schnappte sich die Scheibe, kurvte durch unsere Reihen und haute die Scheibe locker rein. Wohl keine 15 Sekunden waren gespielt und wir lagen schon hinten. Es ging zwar nicht mit dieser Kadenz weiter aber trotzdem skorten die Highlanders wacker weiter. 0:6 nach dem 1. Drittel, das konnte ja heiter werden. Der Mittelabschnitt war dann etwas besser und wir kassierte nur eine Kiste. Das hing aber vor allem auch mit Gegner zusammen, der mindestens eine Stufe zurückschraubte. Die Jungs vom Oberland hatten wohl mit uns alten Säcken Mitleid und reduzierten den Speed. Wir kamen sogar durch Signore Mozzetti zu zwei guten Chancen, unser Grappamann aus der Leventina scheiterte aber jeweils um Haaresbreite. Im letzten Abschnitt gelang dann unserem japanischen Import, Frank-san, mit einem raffinierten Flachschluss von der blauen Linien ein doch eher unerwarteter Ehrentreffer. 1:10 ging die Partie am Schluss verloren, wir hätten uns nicht beklagen können, wenn wir noch ein paar mehr Kisten kassierte hätten. Was solls, wir haben schon höher verloren.

Weitere Informationen

  • Resultat: Goldküschte-Express - Züri Highlanders 1:10 (0:6, 0:1, 1:3)
  • Ort/Datum: Wetzikon, 01.12.2011, 20:15h
  • Aufstellung:
    T:  Nägi
    V: Frank, Rico, Oli
    S:  Lolo, Mäge, Roman, Corrado, Dave
  • Torschützen: Frank
  • Strafminuten: Mäge (10+4), Dave (2)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.