Kategorien

Archiv


20. Oktober 2011

Selbstbeschäftigung in der Prime Time

von 

Schon eine ganze Weile muss es her sein, dass wir in einem Saisoneröffnungsspiel gepunktet haben. Damals waren wir alle noch fit und munter, flink und agil, bissig und zerstörerisch. Muss also definitiv vor einer Ewigkeit gewesen sein.

Aber gestern haben wir endlich mal wieder ein Pünktchen geholt und das hört sich doch gar nicht so mies an. Es fing allerdings, zur Prime Time in Wetzikon, nicht sehr positiv an. Wir beschäftigten uns vor allem mit uns selbst. Allerdings muss dafür auch Verständnis aufgebracht werden. Der erste Eiskontakt seit März für alle und ein anderer, nicht zu unterschätzender Aspekt wog noch viel schwerer…. der Bewegungsablauf! Nachdem im Sommer die meisten die Zeit ausschliesslich auf dem Liegestuhl oder der Couch, liegend am See oder sitzend im Biergarten verbracht haben, war es augenscheinlich nicht einfach, sich wieder an die komplizierten Bewegungen auf dem rutschigen Eis zu gewöhnen. Und in unserem Alter geht eben alles ein bisschen länger und da stand es dann nach zwei Dritteln, trotz grossem Chancenplus, 3:1 für die Lions. Dumm gelaufen. Im Schlussabschnitt versuchten wir das Spiel zu wenden und es klappte tatsächlich. Zwar schafften wir nicht die komplette Wende aber dank Grande Mozzetti und Mr. 99% erzielten wir immerhin noch den verdienten Ausgleich und konnten uns anschliessend genussvoll dem kühlen Blonden widmen.

Weitere Informationen

  • Resultat: Goldküschte-Express - EHC Zürich Lions 3:3 (1:2, 0:1, 2:0)
  • Ort/Datum: Wetzikon, 20.10.2011, 20:15h
  • Aufstellung:
    T:  Winny
    V1: Flo, Schmigi
    V2: Rico, Oli
    S1:  Schnuppe, Gustl, Mäge
    S2: Lolo, Björn, Corrado
    S3: Yves, Dave, Felix
  • Torschützen: Gustl, Schnuppe, Corrado
  • Strafminuten: Schnuppe (2), Mäge (2), Team (2)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.