Kategorien

Archiv


10. März 2011

E wie Endstation

von 

So ganz sicher waren wir zwar nicht aber die Gerüchte vor dem Spiel erhärteten sich, dass es statt zwei Absteigern wohl nur einen geben wird. So bestand also nun dennoch eine theoretische Möglichkeit, den Klassenerhalt zu schaffen.

Zwei Siege in den letzten beiden Spielen waren aber zwingende Voraussetzung dafür. Die erste Gelegenheit bot sich heute gegen einen direkten Konkurrenten und Tabellennachbarn, die Kloten Flames. Im Hinspiel gingen wir sang und klanglos unter und dieses Mal sollte es nicht besser werden. Schon nach wenigen Sekunde stellte unser geschätzter Schmigi einem Gegner den Haxen und musste für zwei Minuten in die Kühlbox. Diese Strafe überstanden wir zwar noch aber trotzdem stand es, nach bescheidener Leistung, 3:0 für die Klotener nach dem Startdrittel. Wir mussten uns ganz schnell was einfallen lassen, wollten wir nicht in die Niederungen der ZEP-Liga katapultiert werden. Und siehe da, nach dem 4:0 rissen wir uns am Riemen, spielten besser und erzielten die Anschlusstreffer zum 2:4. Hoffnung keimte auf und wir produzierten tatsächlich etwas Druck im gegnerischen Drittel, der gross aufspielende Keeper der Gäste hatte aber was dagegen und parierte alles. Vor allem Tinus Geschosse pflückte der Kerl mit grosser Sicherheit herunter und liess den guten Palüüü fast verzweifeln. Aber so geht es eben manchmal und es hat ja auch niemand behauptet, dass das Leben eines ZEP-Plauscheishockey-Spielers nicht anspruchsvoll ist. So mussten wir bald einsehen, dass wir mal wieder keine Punkte holen werden und noch schlimmer (oder besser?), dass wir nächste Saison im Keller der ZEP tätig sein werden. Vor vielen Jahren spielten wir mal im A2, nun sind wir schon im E. Wir sind an unserer E-ndstation angekommen denn weiter runter geht’s nicht mehr. Aber Endstation heisst noch lange nicht das Ende, noch ziehen wir die Kufen und den Schläger dem Besen und den Steinen vor…let’s rock guys!

Weitere Informationen

  • Resultat: Goldküschte-Express - Kloten Flames 2:7 (0:3, 2:2, 0:2)
  • Ort/Datum: Wetzikon, 10.03.2011, 20:30h
  • Aufstellung:
    T:  Winny
    V: Flo, Mark, Schmigi
    S1:  Dänu, Tinu, Lolo
    S2: Schwed, Yves, Corrado
  • Torschützen: Tinu, Yves
  • Strafminuten: Schmigi (2), Dänu (2), Schwed (2)

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen.